search

Latest posts


Die verschiedenen LogTypen:

Log Type Information Written to Log
Error log Problems encountered starting, running, or stopping mysqld
General query log Established client connections and statements received from clients
Binary log Statements that change data (also used for replication)
Relay log Data changes received from a replication master server
Slow query log Queries that took more than long_query_time seconds to execute

 

Die Mysql config Datei muss wie folgt angepasst werden, damit Logs geschrieben werden (/etc/my.cnf)(http://www.pontikis.net/blog/how-and-when-to-enable-mysql-logs):

[mysqld]

datadir=/var/lib/mysql

socket=/var/lib/mysql/mysql.sock

user=mysql

# Disabling symbolic-links is recommended to prevent assorted security risks

symbolic-links=0

log-error=/var/log/mysql_error.log

 

log-bin=mysql-bin

 

general_log_file       = /var/log/mysql.log

general_log             = 1

 

log_slow_queries        = /var/log/mysql-slow.log

long_query_time = 2

log-queries-not-using-indexes

 

[mysqld_safe]

log-error=/var/log/mysql_error.log

pid-file=/var/run/mysqld/mysqld.pid

 

mysql-bin Speicherort ist: „/var/lib/MySQL“

Um die Logs beim Start zu aktivieren, muss man sich mit „mysql –u root –p“ bei mysql anmelden und dann folgendes ausführen:

SET GLOBAL general_log = ‘ON’;

SET GLOBAL slow_query_log = ‘ON’;

FLUSH LOGS; Führt zur Neuerstellung des bin Logs.


Der Inhalt einer E-Mail wird grundsätzlich in Klartext verschickt. Dies bedeutet, das jemand, der sich im selben Netzwerk befindet den Inhalt ohne grosse Probleme lesen und gegebenenfalls verändern kann. Mit einer verschlüsselten Verbindung zum Mailserver kann man dies verhindern, jedoch kann der Inhalt der E-Mail immer noch vom E-Mail Provider angesehen werden. Wie man dies verhindern kann, beschreibe ich in diesem Post.

Wie funktioniert die E-Mail Verschlüsselung?

In diesem Beitrag beschreibe ich die Funktionsweise der bekanntesten Verschlüsselungsmethode PGP.

Wie man das ganze Benutzen kann, beschreibe ich hier.

Jeder Benutzer, welcher PGP nutzen will, benötigt einen privaten und einen öffentlichen Schlüssel. Mit dem öffentlichen schlüssel werden Nachrichten verschlüsselt und mit dem privaten Schlüssel werden sie wieder entschlüsselt. Dies bedeutet, wenn ich jemandem eine verschlüsselte E-Mail schreiben will, benötige ich seinen öffentlcihen Schlüssel um die Nachricht verschlüsseln zu können. Er kann nun meine, mit seinem öffentlichen Schlüssel verschlüsselte Nachricht nur mit seinem privaten Schlüssel entschlüsseln. Wie es die Bezeichnungen der Schlüssel bereits erahnen lassen, kann man den öffentlcihen Schlüssel überall verbreiten, damit alle ihre E-Mails an dich verschlüsseln können. Auf den privaten Schlüssel darfst jedoch nur du Zugriff haben, da alle, welche diesen besitzen sonst die E-Mails entschlüsseln können.

 


  • Inhalt

  1. Was sind GApps
  2. Warum Android ohne GApps?
  3. Das Gerät
  4. ROM
  5. Apps installieren (AppStore)
  6. Alternative App Liste

Was sind GApps

Grundsätzlich ist das Android Betriebssystem OpenSource, was so viel bedeutet wie, dass jeder den Quellcode anschauen, verändern und weiterverbreiten kann. Android Apps können mit der Programmiersprache Java programmiert werden. Um das programmieren zu “erleichtern” kann man sogenannte Librarys verwenden, die es einem beispielsweise erleichtert den aktuellen Standort abzufragen oder Benachrichtigungen zu senden. Einige dieser Funktionen sind in der OpenSource Version von Android bereits vorhanden, was bedeutet, dass man Apps für dieses System programmieren kann auch auf die basic Librarys zugreifen kann. Dies deutet auch bereits das Problem an, beziehungsweise erklärt was GApps überhaupt sind.

Die Google Apps, sind Programme (Apps), die auf den meisten Android Geräten vorinstalliert sind. Unter diesen befindet sich unter anderem der Google Play Store, sowie einige Dienste, die zum Beispiel das Abfragen des Standorts ermöglichen. Die GApps sind im Vergleich zu Android jedoch nicht OpenSource, dadurch kann niemand ausser den Entwicklern den Sourcecode ansehen. Es ist uns also nicht möglich zu sehen, was genau Google im Hintergrund macht.

Google ist es durch diese Dienste möglich, diverse Daten über den Benutzer zu sammeln. Diese können grundsätzlich alles einbeziehen, was auf dem Smartphone beziehungsweise mit dem Smartphone passiert.

Warum Android ohne GApps?

Nun wo liegt das Problem? Ist mir doch egal.

Google stellt einen Dienst zur Verfügung, mit welchem man einige der gesammelten Daten ansehen kann. https://myactivity.google.com/myactivity

Und was kann Google mit diesen Daten anstellen?

Je mehr Google Dienste man verwendet, desto mehr können sie bestimmen. Durch die gesammelten Daten kann Google mich relativ gut beschreiben, vermutlich Jugendlich, hört diese Musik, Arbeitet dort, geht dort zur Schule, hat ein Konto bei dieser Bank,  und so weiter. Google kann nun mit Hilfe dieser Daten sehr gut Geld verdienen da sie mir Werbung für Produkte anzeigen können, welche mein Kaufverhalten treffen. Soweit noch nicht so tragisch, man sieht Produkte die zu einem passen und nicht irgendwelche unnützen Sachen.

Die Frage ist nur, wer alles auf diese Daten Zugriff hat und was Google neben dem Verkauf von Werbung noch mit diesen Daten macht.

Man sollte sich überlegen wie man sich fühlen würde, wen die oben gezeigte History öffentlich auf dem persönlichen Facebookprofil zu sehen ist. Dies beinhaltet jede besuchte Internetseite, jedes gesehene Video, jede installierte App, jedes aufgenommen Foto (das auf Google Fotos hochgeladen wurde), u.s.w.

  • Das Gerät

Da auf grundsätzlich allen Android Smartphones die Google Apps bereits vorinstalliert sind, müssen wir eine neue ROM (Betriebsystem) flashen. Leider ist es nicht mit jedem Gerät problemlos/einfach eine ROM zu flashen.

Folgende Geräte sind aus meiner Sicht dafür gut geeignet:

  • Die “Nexus” Reihe => Nexus Root Toolkit
  • Die OnePlus Geräte
  • Die meisten Samsung Geräte => Odin
  • Die Geräte der LG G Serie => meist etwas komplizierter, das die zu flashenden Dateien auf eine SD Karte übertragen werden müssen, um anschliessend mit dem LG Bootloader geflasht werden zu können
  • DAs HTC 10 => HTC stellt bei diesem Gerät eineen “offenene” Bootloader zur Verfügung. Ich habe leider noch keine Erfahrung mit dem flashen eines solchen Gerätes
  • ROM

Bei den alternativen Betriebsystemen beschränkt sich die Auswahl stark auf das gewählte Gerät. Die meisten ROMs sind allerdings für die Nexus Geräte verfügbar. Mit einer einfachen Internetsuche findet man eine passende Version für sein Gerät.

Mein persönlicher Favorit ist hierbei “LineageOS”, der Nachfolger von “CyanogenMod”. Diese ROM ist für sehr viele Geräte verfügbar.

  • Apps installieren (AppStore)

F-Droid

F-Droid ist so zu sagen, ein alternativer Play Store. Es befinden sich jedoch (standardmässig) nur Open-Source Apps in den eingetragenen Repositorys (Verzeichnisse, mit Apps desen Beschreibung, Downloadlink usw.). F-Droid bietet ebenfalls die Möglichkeit Apps zu “teilen” dies bedeutet, man kann von einem Smartphone, auf dem die App installiert ist, diese via F-Droid auf ein anderes Gerät transferieren. Die App kann anschliessend auf dem anderen Gerät installiert werden, jedoch wird diese nicht aktualisiert. Hierfür sollte die App APK Updater in Betracht gezogen werden.

F-Droid kann unter folgendem Link heruntergeladen werden.

APK Downloader

Es gibt diverse Möglichkeiten APKs aus dem Google Play Store herunterzuladen. Eine davon habe ich hier beschrieben.

APK Updater

https://www.xda-developers.com/unshackle-your-device-from-the-google-play-store-with-apkupdater/

Diese App dient hauptsächlich dazu, die bereits installierten Apps  auf dem Samrtphone zu aktualisieren. Man sollte hier jedoch beachten, dass die mit dieser App heruntergeladenen Apps aus diversen Quellen stammen. Es ist dadurch nicht immer möglich festzustellen ob die APK Dateien nicht eventuell manipuliert wurden.

  • Alternative App Liste

Einige dieser alternativen Apps verwenden selbst gehostet Software. Dies wird in diesem Artikel detailierter beschrieben.

Für einige Dienste gibt es auch die Möglichkeit, die mobile Version der Webseite zu verwenden.

(Liste wird aktualisiert)

App KategorieApp NameAlternativeBeschreibungOpen-Source
Podcast ManagerBeyond Pod, Pocket CastsAnntenaPodFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=antennapod&fdid=de.danoeh.antennapodja
RSS ReaderPalabre, FeedlyTT-RSSFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=tt-rss&fdid=org.ttrssreaderja
Cloud Speicher
Dropbox, Google Drive, OneDrive usw.NextCloudFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=nextcloud&fdid=com.nextcloud.clientja
Kalender / Kontakte synchronisierenGoogle Kalender/KontakteDAVdroidFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=davdroid&fdid=at.bitfire.davdroidja
Kalender AppGoogle Kalender, etc.EtarFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=etar&fdid=ws.xsoh.etarja
MessengerWhatsApp, Telegram, Signal, Threema usw.Telegramkann über Fdroid heruntergeladen werden: https://f-droid.org/repository/browse/?fdid=org.telegram.messengerja
SignalLibreSignalgenau der selbe Sourcecode, jedoch auf Fdroid verfügbar: https://fdroid.eutopia.cz/

Es muss ein zusätzliches Repository in Fdroid hinzugefüt werden, um die App herunterladen zu können
ja
Social MediaFacebook
TwitterTwidereFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=twidere&fdid=org.mariotaku.twidereja
MailclientGoogle Inbox, Gmail, OutlookK-9 MailFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=k-9+Mail&fdid=com.fsck.k9ja
Musik PlayerGoogle Play, Spotify
BrowserChromeFirefoxFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=firefox&fdid=org.mozilla.firefoxja
SuchmaschineGoogleDuckDuckGoFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=duckduckgo&fdid=com.duckduckgo.mobile.androidja
GPS-Tracks aufzeichnenStrava, Runtastic, usw.
FotogalerieGoogle Fotos
KameraGoogle Kamera
Hörbuch PlayerMaterial PlayerFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=audiobook&fdid=de.ph1b.audiobookja
Wetter AppForecastie, Good WeatherFdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=Forecastie&fdid=cz.martykan.forecastie

Fdroid: https://f-droid.org/repository/browse/?fdfilter=good+weather&fdid=org.asdtm.goodweather
(Diese App lief bei mir jedoch nicht ohne dauerhafte Abstürze)
ja

 

 

 


Voraussetzungen:

Diese Anleitung setzt einen Server mit folgenden installierten und konfigurierten Paketen voraus:

  • apache2
  • mysql
  • php5

Installation:

Um Wallabag mit einer MySQL Datenbank nutzen zu können, müssen wir diese zuerst auf inserem MySQL Server installieren. Ebenfalls wird ein User benötigt, der auf diese Datenbank vollen Zugriff aht.

apt-get install php5-fpm php5-cli php5-mysql php5-mcrypt php5-tidy php5-curl php5-sqlite php5-gd -y

apt-get install git curl make -y

service apache2 restart

cd <Webserverdirectory>

git clone https://github.com/wallabag/wallabag.git

cd wallabag

curl -s https://getcomposer.org/installer | php

make install

Es folgen diverse Installationsprozesse. Ebenfalls müssen diverse Einstellungen in etwa wie folgend definiert werden:

cd ..

chown www-data:youruser -R wallabag/

Webserver konfigurieren:

cd /etc/apache2/sites-available/

a2enmod rewrite

nano wallabag.conf

Folgender Inhalt in die Datei kopieren: (allenfalls anpassen wie gewünscht)

<VirtualHost *:80>
    ServerName <www.yourserver.com>

    DocumentRoot <WEBSERVERDIR>/wallabag/web
    <Directory <WEBSERVERDIR>/wallabag/web>
        AllowOverride None
        Order Allow,Deny
        Allow from All

        <IfModule mod_rewrite.c>
            Options -MultiViews
            RewriteEngine On
            RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
            RewriteRule ^(.*)$ app.php [QSA,L]
        </IfModule>
    </Directory>

    # uncomment the following lines if you install assets as symlinks
    # or run into problems when compiling LESS/Sass/CoffeScript assets
    # <Directory <WEBSERVERDIR>/wallabag>
    #     Options FollowSymlinks
    # </Directory>

    # optionally disable the RewriteEngine for the asset directories
    # which will allow apache to simply reply with a 404 when files are
    # not found instead of passing the request into the full symfony stack
    <Directory <WEBSERVERDIR>/wallabag/web/bundles>
        <IfModule mod_rewrite.c>
            RewriteEngine Off
        </IfModule>
    </Directory>
    ErrorLog /var/log/apache2/wallabag_error.log
    CustomLog /var/log/apache2/wallabag_access.log combined
</VirtualHost>

speichern und schliessen.

a2enmod rewrite && systemctl reload apache2

a2ensite wallabag.conf && service apache2 restart

Bemrkungen:

Sollte wallabag unter z.B. “yourserver.com/wallabag” erreichbar sein, muss die bereits vorhandene Konfigurtion mit folgenden Parametern angepasst werden:

folgende Zeilen aus der oben gezeigten Konfiguration entfernen:

<VirtualHost *:80>
 ServerName <www.yourserver.com>

DocumentRoot <WEBSERVERDIR>/wallabag/web

</VirtualHost>

Folgende Parameter müssen hinzugefügt werden:

Alias /wallabag /<WEBSERVERDIR>/wallabag/web

In folgendem Abschnitt die markierte Zeile:

<IfModule mod_rewrite.c>
            Options -MultiViews
            RewriteEngine On
            RewriteBase /wallabag
            RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
            RewriteRule ^(.*)$ app.php [QSA,L]
  </IfModule>

 


Was wird benötigt?

Ein Client oder eine Virtuelle Maschine, auf dem/der Debian installiert ist.

Quelle: https://framagit.org/tuxicoman/googleplaydownloader

Installation

apt-get update && apt-get upgrade -y

apt-get install git

git -c http.sslVerify=false clone https://framagit.org/tuxicoman/googleplaydownloader.git

cd googleplaydownloader/pakages/

dpkg -i googleplaydownloader_2.xx_all.deb

apt-get install -f

Das Programm kann mit folgendem Befehl gestartet werden. Der Befehl muss im Installationsverzeichnis ausgeführt werden, beziehungsweise der Befehlspfad muss angepasst werden.

python googleplaydownloader/googleplaydownloader.py

Anschlissend unter dem Menüpunkt “configure” die Eisntellungen für den eigenen Google Account eintragen.

  • Bei aktivierter zweifaktor Authentifizierung, müss ein Apppasswort eingetragen werden
  • den “Google Framework Service Key” kann wie folgt herausgefunden werden:
    • Auf dem Android Telefon die “Nummer” *#06# oder *#*#8255#*#* anrufen

 

 

 


Es muss eine SSH Verbindung zum Synology NAS vorhanden sein.

Als erstes muss folgendes Ausgeführt werden: Anleitung

lokaler Server = NAS

remote Server = NextCloud Server

Anstelle von “nano”, “vi” verwenden.

 

Nun kann folgendes Script auf dem NAS gespeichert und angepasst werden.

Alle Variabeln setzen.

Das Script ausführbar machen:

In der NAS Weboberfläche in der Systemsteuerung unter Aufgabenplanung eine neue Aufgabe erstellen, die je nach belieben das Script ausführt.

 


https://www.digitalocean.com/community/tutorials/how-to-set-up-ssh-keys–2

Auf dem lokalen Server, der später die SSH Verbindung starten soll.

Achtung: Keyfilepath beachten

Nun das Keyfile öffnen und den kompletten Inhalt kopieren.

Auf dem remote Server, auf den per SSH verbunden wird.

userverzeichnis = Verzeichnis des Benutzers, der beim SSH Login verwendet wird.

Nun den kopierten Inhalt einfügen und speichern.

Auf dem lokalen Server testen.


SAMBA Installation:

https://wiki.ubuntuusers.de/Howto/Samba4-Server_als_Active-Directory_Domain-Controller/

getestet: Ubuntu Server 16.04 LTS und Windows 10 Pro

Netzwerkkonfiguration anpassen (/etc/network/interfaces) der Server muss eine manuelle fixe IP besitzen.

nano /etc/network/interfaces

iface ens160 inet static
address 192.168.7.200
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.7.100
dns-nameserver 192.168.7.200
dns-nameserver 192.168.7.100

(Server neustarten)

Hostname angepasst? (/etc/hostname)

Pakete aktualisieren und benötigte installieren

apt-get update && apt-get upgrade && apt-get install ntp samba smbclient

Samba configfile sichern und verschieben

mv /etc/samba/smb.conf /etc/samba/smb.conf.old

Domain erstellen und konfigurieren

samba-tool domain provision –use-rfc2307 –interactive –use-ntvfs

Parameter sind hier beschrieben.

 Benutzer verwalten:

Nun können wir den ersten Client ins AD aufnehmen. Dazu folgendes wählen:

Systemsteuerung – System – (Einstellungen für computernamen, Domänen und Arbeitsgruppen) Einstellungen ändern – Ändern

Domäne wählen und die Domäne eintragen. Nach dem Klick auf OK Administrator und das vorhin definierte Kennwort eingeben. Nach einem neustart sollte man sich mit dem Domänenadministrator anmelden können.

Mit Samba 4 ist es möglich das AD über den Windows Server Manger zu verwalten der auch kostenlos für Windows 10 / Windows 7 verfügbar ist.

https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=45520

Nun können wir das ActiveDirectory Verwaltungsprogramm starten:

Start – alle Apps – Windows Verwaltungsprogramme – Active Directory Benutzer und Computer

Hier können nun Benutzer und Gruppen wie gewohnt erstellt und verwaltet werden.

Freigaben erstellen:

Als erstes erstellen wir ein neues Verzeichnis für die Freigaben. Ich verwende “/shares”

mkdir /shares

Jetzt können wir ein Verzeichnis erstellen das wir freigeben können.

mkdir /shares/data

chmod 775 -R /shares/data

chown -R nobody:nogroup /shares/data

Freigabe erstellen:

nano /etc/samba/smb.conf

[data]
path = /shares/data
comment = share for all Domainusers
writeable = Yes
oplocks = No
level2 oplocks = No
force create mode = 775
force group = root
directory mask = 775
force directory mode = 775

Nun sollte die Freigabe auf dem Client unter \\ServerIP oder Hostname\ angezeigt werden.

Die Zugriffsberechtigungen können wir ebenfalls von einem Windows Client her verwalten. Dazu folgendes öffnen:

Verwalten – Aktion – Verbindung mit anderem Computer herstellen – Server Hostname eingeben

Die Fehlermeldung kann ignoriert werden und “System – Freigegebene Ordner” geöffnet werden. Hier sollte die zuvor erstellt Freigabe angezeigt werden. Mit einem Doppelklick kann man die “Sicherheit” und “Freigabeberechtigungen” wie gewünscht anpassen.

 

 

 

 


   Paket Installationen:

Zuerst müssen die entsprechenden Pakete unter Debian installiert werden. Hierzu folgende Befehle ausführen:

apt-get update && apt-get upgrade -y && apt-get install samba

Mit diesem Befehl werden die Installationsquellen aktualisiert und SAMBA installiert.

Als nächstes können wir Webmin installieren: (Webmin Webseite)

wget http://prdownloads.sourceforge.net/webadmin/webmin_1.801_all.deb

dpkg --install webmin_1.801_all.deb

Nun kann webmin unter folgender Adresse “https://IPdesServers:10000” mit dem Benutzer “root” und dem Rootpasswort aufgerufen werden.

(Ich empfehle das Theme unter “Webmin” – “change Language and Theme” auf “Authentic Theme” zu ändern)

Samba Konfiguration:

User erstellen:

Wir beginnen mit dem erstellen von Benutzern, die später Zugriff auf freigaben haben sollen. Dazu unter “System” – “Users and Groups” “Create new User” wählen.

users

adduser

(Hier alle gewünschten Benutzer erstellen)

Es besteht desweiteren die Möglichkeit Benutzergruppen zu erstellen um mehreren Benutzern den Zugriff auf eine Freigabe zu gewähren. Dazu wählen wir “Local Groups” und “add Group”. Es können direkt die gewollten User in die Gruppe hinzugefügt werden.

 

Samba konfigurieren:

Hierzu öffen wir das Register “Servers” – “samba Windows File Sharing”.

Die neu erstellten Benutzer müssen zuerst zu samba hinzugefügt werden. Dazu klicken wir auf “Convert Users” und wählen folgende Eisntellungen:

convert users

(Allenfalls müssen die Passwörter unter “Samba Users” “Username” nochmals eingegeben werden)

Als nächstes können wir eine Freigabe erstellen:

Um eine neue Freigabe zu erstellen “Crate File Share” wählen und Anschliessend die gewünschten Parameter eintragen:

Share Name: wie soll das Verzeichnis auf dem Client abgerufen werden? (\\IPdesServers\testshare) Mit einem $ am Schluss kann die Freigabe vversteckt werden.

Automaticly create directory?: Ja, damit auch ein Verzeichnis mit den richtigen Rechten erstellt wird.

Creat with owner:  kann ein belibiger Benutzer sein, dem das Verzeichnis anschliessend “gehört”

Create with premissions: 775 damit die Gruppemittglieder auch lese und schreib Zugriff auf die Daten haben.

Create with group: Gruppe, die Zugriff auf die Freigabe haben soll.

share

 

 

 


Info:

Zur grundsätzlichen Installation habe ich folgende Anleitung befolgt: https://skrilnetz.net/setup-your-own-mailserver/

Die Installation beschränkt sich auf das Mailen mit Linux Systembenutzern. Es ist nicht möglich mit folgender Konfiguration virtuelle Mailuser zu verwenden.

Ich habe jedoch meine Installation um den Webmailer “Roundcube” erweitert und dafür einige Anpassungen gemacht. Ebenfalls bring mir Outlook nicht mehr eine Fehlermeldung beim Senden von E-Mails.

verwendete Software:

  • Apache2.4
  • Dovecot
  • Postfix
  • Roundcube 1.2

meine Konfigfiles:

Informationen zu den angepassten Parametern sind markiert und allenfalls kommentiert.

Postfix:

nano /etc/postfix/main.cf

nano /etc/postfix/master.cf

Dovecot:

nano /etc/dovecot/dovecot.conf

Roundcube:

nano /roundcube installationsverzeichnis/config/config.inc.php

Apache:

Apache habe ich nicht speziel konfigurert. Hier einfach einen für die Domain passenden V-Host erstellen und das Roundcube-Installatinsverzeichnis als Alias oder Hauptverzeichnis hinzufügen.

 

 

 


‹ previous posts
close
search
Instagram
  • Gsesch dr mond?🌚 #bösfulen und #pfannenstock von der #glärnischhütte aus

#moon #milchstrasse #milkyway #himmelvollersterne #alps #alpen #glarus #glärnisch #switzerland #mountains #sony #alpha7iii #sonya7iii #gmaster1635

F2.8 | 20s | ISO3200
  • Fum Garichtistausee uf Elm🏃‍♂️
#landscape #landschaft #alps #alpen #glarus #wildmad #switzerland #mountains
  • Fo de Rugghubelhütte ufe Uri Rotstock🏃 #cheibäwit 
#switzerland #mountains #alps #engelberg #landscape #hiking
  • Mega schüü abr fascht nöd sträng gsi🌄#wiggis
#sunrise #sonnenaufgang #landscape #landschaft #alps #alpen #glarus #switzerland #mountains #sony #alpha7iii #sonya7iii 
f14 | 1/160 | ISO 100
  • #undallisindampfüsälä #faschtnurichbiwach #tätschgeil
#nicefrance #nizza #morning #street #sea #beforesunrise #streetphotography #sonya7iii #alpha7iii

28mm | f8.0 | ISO 12800 #hankeisstativgha
  • #early_morning #mountains #sunrise

Blablablabla

#tagdeinscheiss #lake #landscape #landschaft #sonnenaufgang #mirrorlake #sony #alpha7iii #sonya7iii #lovethiscamera
  • #prächtig #sunnäundergang #gras #unscharfscharf
.a
.b
.c
#lisdochnödwiter
#landscape #landschaft #sundown #sonnenuntergang #sun #sony #sonya7iii #alpha7iii
  • #schokrass #luegwieschön #road #sunset #grancanaria #hdriphoneographer #schowiderhänderdeseichglässe #hashtaghashtaghashtag
  • #fridlispitz #1vongniceigkeither #dunnschtigischdeneufriitig #werlistdeseichüberhaupt? #glarnerland

Follow Me!

Neueste Kommentare

    Hi, guest!

    settings

    menu

    By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close